Dienstag, 21. Juni 2011

Ausgeflogen

Der Verlag mit der Fliege hat letzte Woche Insolvenz angemeldet. Und das, wo ich doch grad ein Buch Kauf dir einen Luxusschlitten aus dem Eichbornverlag beendet hatte. Aufmerksam wurde ich auf das Buch, da die Illustratorin Katharina Gschwendtner, mit der ich schön des öfteren gearbeitet habe, das Cover und die Kapitelaufmacherseiten gestaltet und das Buch zu einem richtigen Hingucker gemacht hat.


Wer, wie ich, Fördermitglied von Greenpeace ist und sich schon in seiner Kindheit mit Umwelthemen beschäftig hat, erfährt nicht viel Neues. Aber im Großen und Ganzen gibt es gute Tipps, wie man im Alltag ökologisch korrekt leben und dabei auch noch Spass haben kann. Es werden die einzelnen Bio-Siegel vorgestellt, man bekommt Tipps zum Thema Wärmeisolation um nicht unnötig Energie ins All zu blasen, zum Thema Ernährung im Allgemeinen und zum CO2-neutralen Reisen. Mittlerweile ist aber zwar auch dem letzten Ignoranten klar, dass Fliegen die umweltschädlichste Art zu Reisen ist, aber es gibt im Buch schöne Gegenüberstellungen der einzelnen Fortbewegungsmittel.




Ein Tipp, den ich mir zu Herzen nehmen werde, ist es, in Zukunft CO2-neutrale Suchmaschinen zu benutzen. Der Ausstoss, der durch die Suche bei www.znout.org entsteht, wird durch den Kauf von Zertifikaten für erneuerbare Energien ausgeglichen. Und wer bei www.ecosia.org  recherchiert, unterstützt Regenwaldprojekte des WWF.

Abschliessend bleibt nur ein Lied von Funny van Dannen zu erwähnen, das im Buch zitiert wird und das herrlich zu meinem Shoppingsabbat passt.

....Es gibt schon so viel 
Und es wird immer mehr
Und wir können alles kaufen
Aber am besten ist immer noch
Saufen, saufen, saufen... 




1 Kommentar:

  1. sehr schön, Susanna! Liebe Grüße, Kristina

    AntwortenLöschen