Donnerstag, 10. November 2011

Versace noch cheaper

Gerade fällt mir auf, dass ich vor lauter Stress seit drei Wochen nichts mehr gepostet habe. Gern würde ich jetzt auch etwas schönes zeigen, aber aufgrund aktueller Geschehnisse in der Modewelt gibt es heute ein wenig verstörendes auf die Augen. Versace, auch im Original trotz hochwertiger Materialien und guter Verarbeitung, immer etwas billig anmutend, hat es in den Olymp der Kooperationspartner von H&M geschafft. Man fragt sich warum. Ich glaube, weiter kann ich darauf nicht eingehen, ohne ,dass es Drohbriefe von Versace-Fans hagelt, die ihr Medusa-Geschirr hegen und pflegen und Donatella für eine schöne Frau halten.
Ich weiß nur: selbst wenn ich könnte, würden die Teile der Kollektion, die am 17.November gelauncht wird, mit Sicherheit nicht in meiner Einkaufstasche landen. Aber seht selbst.



 Für die Vorstadtdisse ganz ok.

Ich fürchte, nur einem mikroskopisch kleinen Anteil der Frauen würde es gelingen, dieses Kleid mit dem rechten Maß an Ironie zu tragen, die hierfür notwendig ist. Also, lieber mal die Finger davon zu lassen. 

Ich frage mich, ob man die Beine auch kaufen kann....



 Ohne Worte!

Kann Herr von Eden besser.

Die Verantwortlichen.

Beim nächsten Post geht es wieder um schöne Dinge. Versprochen.

Kommentare:

  1. da haben doch swingerclub-gänger und kleinstadt-prolls endlich mal was scheenes zum anziehen...zB ins Kino oder zum Dönermann ums Eck. denke die prints kommen auch erst ab größe 40/42 richtig gut zur geltung ;-)

    AntwortenLöschen
  2. genau das habe ich mir verkniffen zu sagen ;)

    AntwortenLöschen